Therapie- und Rehazentrum Hübbe in Eiterfeld


Laser-Therapie

Laser ist eine Abkürzung für Light Amplification by "Stimulated Emission of Radiation" und bedeutet "Lichtverstärkung durch induzierte Strahlungsemission".

Schon 1917 hatte Albert Einstein theoretisch das Laserlicht erklärt. Doch dauerte es noch Jahrzehnte, bis 1960 der erste Laser vorgestellt wurde. Seitdem ist die Lasertechnik in der Medizin nicht mehr wegzudenken.

Laserstrahlen können nicht nur Gewebe zertrennen, Blutungen stillen oder Augenleiden beheben, sie können noch vieles mehr. Auch in der Schmerztherapie werden sie seit 10 Jahren sehr erfolgreich angewandt. Laserstrahlen bestehen aus energiereichem, gebündeltem Licht, das auf engstem Raum fokussiert wird.

 

laser-therapie  im Therapie- und Rehazentrum Huebbe in Eiterfeld

Besondere Einsatzgebiete

  • Entzündungen unterschiedlicher Art (z.B. auch im rheumatischen Formenkreis)
  • akute und chronische Epicondylitis (Tennisellbogen)
  • Narbenbehandlung
  • muskuläre Probleme
  • akute und chronische Tendopathie (Sehenreizung/Entzündung)
  • Sportverletzungen
  • Ulcus cruris
  • Neuralgien
  • Subluxation
  • Arthrose
  • Distorsion
  • Schmerztherapie

Durch einen thermischen oberflächennahen Reiz wird eine analgesierende (schmerzlindernde) Wirkung auf reflektorischem Wege erreicht. Gleichzeitig wird in der Tiefe ein Heilungsprozess aktiviert.
Mit dem Hochleistungslaser wird eine sofortige Schmerzlinderung erreicht. Gleichzeitig wird die Ursache des Schmerzes in der Tiefe behandelt.


 

 


 

 

Unsere Mitarbeiter

Annette_Thomä.jpg